Abschied von Tuncay Kelesoglu
Mit großer Bestürzung mussten wir vom Tod von Tuncay Kelesoglu infolge eines Herzinfarktes in der Halbzeit eines Fußballspiels der Altliga Ü40 am 13. September erfahren.
Seine in der Kabine anwesenden Sportkameraden sind nicht nur durch das Ereignis zutiefst erschüttert, sondern auch weil es sich bei Tuncay um einen besonders beliebten Sportkameraden handelte, der nicht nur der Jüngste in der Mannschaft war, sondern auch immer fröhlich und zufrieden positiv auffiel.
Dazu wird er von seinen Freunden als sehr hilfsbereit, stets fair und sehr korrekt beschrieben.
Obwohl Tuncay erst seit dem Februar dieses Jahres beim TSV kickte, kannten ihn viele Sportkameraden schon jahrelang aus dem Freizeitsport.
Trotz der langen Spielpause schaffte er es durch seine Doppeleinsätze in den Mannschaften der 7er und 11er Altliga zu insgesamt 10 Einsätzen.
Die, die ihn kannten, werden ihn als liebenswerten Menschen in Erinnerung behalten und ihn als beliebten Sportkameraden vermissen.
Unser Mitgefühl gilt seinen Eltern, seinem Bruder Turgay und seiner Lebensgefährtin.
Angaben zur Beisetzung von Tuncay können bei Thomas Drews nachgefragt werden.
Für die Altliga
Thomas Drews
Für die Abteilungsleitung Fußball im TSV Rudow 1888
Michael Binek