Frank Kobin

Frank Kobin

TSV nach 2 Niederlagen wieder siegreich

Nach den beiden Niederlagen in den Spitzenspielen gegen Stern 1900 (1:3) und dem Berliner SC (0:1) galt es für die Mannschaft von Trainer Aaron Müller, beim beachtlich in die Saison gestarteten und zu Hause noch ungeschlagenen Aufsteiger Türkiyemspor den kleinen Negativtrend zu stoppen.

Dass die Gastgeber früh mit 1:0 in Führung gingen, machte das Unterfangen für den TSV nicht leichter. An diesem Ergebnis änderte sich lange nichts, obwohl beide Mann­schaften die eine oder andere Möglichkeit besaßen. Lange war dann nicht mehr zu spielen, und es drohte die dritte Niederlage in Folge. Aber die Mannschaft gab sich nicht auf und zeigte Moral – wie schon im Spiel gegen Sparta Lichtenberg, als der TSV ebenfalls lange zurücklag, und das Spiel noch drehen konnte. Denn in der 86. Minute belohnte sich der TSV mit dem Ausgleich – Torschütze Zihni Hirik. Und in der Nachspielzeit gelang dann sogar noch der Siegtreffer, Görkem Üre war per Foulelfmeter mit seinem bereits neunten Saisontreffer erfolgreich.

Am kommenden Samstag steht für den TSV bereits das nächste Spiel auf dem Programm. Auf Platz 6 in der Tabelle kommt es In der Cantianstraße zum Duell beim direkten Tabellennachbarn und Tabellensiebten SV Empor. Die Gastgeber sind zu Hause noch ohne Punktverlust, aber mit dem wichtigen 2:1-Sieg im Rücken sollte auch bei Empor was möglich sein!

MM und FK